Skip to main content

Adventskerzen - für eine gemütliche Vorweihnachtszeit

Adventskerzen Logo

Die Freude auf Weihnachten ist schön und spannend zugleich. Gerade Kinder können es bis zum 24. Dezember meist kaum erwarten. Deshalb versüßen wir uns die Vorweihnachtszeit mit vielen schönen und leckeren Dingen wie zum Beispiel Adventskalendern, bei denen täglich ein Türchen geöffnet wird oder feinen Plätzchen, die Eltern, Großeltern und Kinder gemeinsam backen. Selbstverständlich werden auch Wohnung, Haus und Garten entsprechend geschmückt, um sich perfekt auf Weihnachten einzustimmen. Eine Sache, die dabei keinesfalls fehlen darf, ist der Adventskranz mit seinen vier wundervoll leuchtenden Kerzen. Denn mit den richtigen Adventskerzen wächst unsere Vorfreude Woche für Woche noch ein klein wenig mehr.




NOVA Markenkerzen Adventskerzen 4 Stk. RAL 130/60 mm dunkelrot rot,

21,92 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:13 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Die vier Adventskerzen Frohe Weihnachten Idee Geschenk oder Weihnachtsdekoration

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:12 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Kerzen Advent Weihnachten Adventskerzen 4x 60/115mm Rot/Silber KW-RAK-001

18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:12 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Rustik-Stumpenkerzen-Adventsset, groß, 7 cm Ø, gold-metallic

18,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:11 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Frank Flechtwaren Duftkerze Zimtapfel im 4er Set

17,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:12 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Weihnachtskerzen mit Foto und Spruch-Junge-Mädchen-rot,lila,blau,grün B076HY7PT4

16,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:12 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Spetebo LED Adventskerzen 4 Stück mit Fernbedienung in rot Echtwachs Kerzen LED

14,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:11 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Weihnachtskerze mit extra Motiven

14,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:12 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Rustik-Stumpenkerzen-Adventsset, groß, 7 cm Ø, creme

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:13 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Rustik-Stumpenkerzen-Adventsset, groß, 7 cm Ø, rot

13,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. November 2019 21:12 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt …

Die Adventszeit ist für jeden von uns eine ganz besondere Zeit des Jahres. Sie beginnt genau am vierten Sonntag vor Weihnachten und hat vor allem für Christen eine wichtige Bedeutung. Der Begriff Advent stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und ist eigentlich abgeleitet von den drei zusammenhängenden Worten „tempus adventus Domini“, was übersetzt so viel bedeutet wie „die Zeit vor der Ankunft des Herrn“. Somit bezeichnet der Advent eben genau den Zeitraum, in dem zum einen die Geburt von Jesus Christus und zum anderen die Menschwerdung von Gott gefeiert wird.

In der katholischen wie auch in der evangelischen Kirche wird mit dem ersten Sonntag des Advents auch gleichzeitig ein neues Kirchenjahr eingeläutet. Somit handelt es sich bei dem Advent um eine ausgesprochen feierliche Zeit, die entsprechend gewürdigt werden sollte und in der die passenden Kerzen deshalb auf keinen Fall fehlen dürfen. Die Kerzen auf dem Adventskranz, die nach und nach gemeinsam immer heller erstrahlen, symbolisieren dabei eine ansteigende Erwartung, die durch das zunehmende Licht sinnbildlich verdeutlicht wird.

… erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier …

Adventskerzen auf modernem Kranz

Aber warum genau hat ein Adventskranz denn eigentlich vier Kerzen? Dies ist ganz einfach zu erklären. Die Geschichte des Kranzes geht zurück auf das Jahr 1839. Damals wohnte der Erzieher und evangelisch-lutherische Theologe Johann Hinrich Wichern mit einigen Kindern, die aus ärmlichen Verhältnissen stammten, in einem alten Hamburger Bauernhaus. Um den Kindern das Warten auf Weihnachten zu verkürzen und somit die Zeit im Advent zu verschönern, platzierte er auf einem Holzkranz sowie einem alten Wagenrad vier große Kerzen in Weiß und 20 kleinere Kerzen in Rot.

Jeden Tag im Advent durfte dann eine der Kerzen auf dem Adventskranz angezündet werden – an jedem einzelnen Tag eine weiße und zusätzlich an jedem Sonntag eine rote Kerze. Dadurch bekamen die Kinder einerseits ein besseres Gefühl dafür, wie lange es tatsächlich noch bis Weihnachten dauerte. Andererseits wurde die Wartezeit durch die Freude am Entzünden der Kerzen ein wenig verkürzt.

Etwa 100 Jahre später hielt der Wichernsche Adventskranz dann auch Einzug in die katholische Kirche. In der jetzigen Zeit sieht es zwar so aus, dass es normalerweise nur noch 4 Adventskerzen sind, die auf dem Kranz befestigt werden. Der Brauch selbst hat sich in seiner Grundform jedoch bis heute gehalten.

… dann steht das Christkind vor der Tür.

Und was passiert, wenn der Advent vorbei ist und zu guter Letzt alle vier Kerzen brennen? Dann ist endlich Weihnachten! Oder besser gesagt: Es dauert von da an noch allerhöchstens eine Woche bis zum 24. Dezember. Da der erste Sonntag im Advent nämlich immer auf einen Tag zwischen 27. November und 03. Dezember fällt, dessen Datum sich kalenderbedingt natürlich jedes Jahr ändert, dauert die Vorweihnachtszeit offiziell immer höchstes vier Wochen und zwei Tage. Handelt es sich beim ersten Adventssonntag dagegen um den 03. Dezember, lässt sich daraus schlussfolgern, dass der letzte Sonntag im Advent genau auf den Heiligen Abend fällt. In diesem Fall erreicht der Advent lediglich seine Mindestdauer von drei Wochen.

Und wie sieht ein klassischer Adventskranz mit Kerzen aus?

Klassischer Adventskranz mit 4 Kerzen zur Weihachtszeit

Wie bereits erwähnt, hat ein Adventskranz in der Regel vier Adventskerzen, bei denen es sich meistens um sogenannte Stumpenkerzen handelt. Für die Zeit im Advent werden deshalb vorwiegend Stumpenkerzen benutzt, weil sie gleichermaßen zeitlos und modern wirken und somit in nahezu jeden Raum und zu jeglicher Umgebung passen. Außerdem brennen sie relativ langsam und gleichmäßig ab und verfügen über eine überdurchschnittlich lange Brenndauer. Dies ist vor allem für den langen Einsatzzeitraum von Kerzen für den Advent, die insgesamt bis zu gut vier Wochen brennen müssen, von überaus großer Bedeutung.

Adventskerzen – einzeln oder im Set

Kerzenhalter für Adventskränze mit und ohne Dorn

Adventskerzen sind entweder traditionell alle gleich geformt oder in Sets mit vier unterschiedlichen Größen erhältlich. Durch die Zusammenstellung verschiedener Größen wird garantiert, dass das Gesteck auch tatsächlich bis zum Ende der Adventszeit nutzbar ist. Während gemäß der Tradition immer eine Kerze nach der anderen angezündet wird, kann man allerdings auch alle vier Adventskerzen von Anfang an abwechselnd entflammen, sodass diese am Ende über eine noch ähnliche Rest-Brenndauer verfügen.

Mögliche Kerzenformen und -größen

Kerzen für den Adventskranz müssen jedoch keine Stumpenkerzen sein. Sie können auch über eine ganz andere Form verfügen. So gibt es z.B. runde Kugelkerzen, eckige Kerzen in klein und groß und selbst Teelichte oder Stabkerzen werden hin und wieder als Kerzen für den Adventskranz verwendet. Es ist lediglich wichtig, dass die Form und die Größe der Adventskerzen zum jeweiligen Adventskranz passen.

Kerzen für den Adventskranz sind nicht mehr nur rot!

Weihnachtlicher Dekoteller mit Adventsstumpenkerzen

Farblich gesehen ist grundsätzlich ebenfalls fast alles möglich. So können die Adventskerzen auf dem Adventskranz nicht nur klassisch weiß oder rot, sondern auch genauso gold, rosa oder grün sowie beispielsweise blau oder grau sein. Im Endeffekt ist die Farbwahl nur eine Frage des persönlichen Geschmacks. Selbst bunte, also verschiedenfarbige Kerzen sind heutzutage für den Einsatz auf dem Adventskranz erlaubt. Während früher die liturgischen Vorschriften vorgaben, dass ein Adventskranz mit drei violetten Kerzen und einer Kerze in Rosa geschmückt sein sollte, liegen heute sogar pinke Adventskerzen, bunt verzierte Modelle oder solche in Metallic-Farben im Trend.

Weitere Gestaltungsvarianten von Adventskerzen

Auch kleine Bilder wie Figuren, Tiere und Pflanzen oder spezielle Beschriftungen sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. In diese Kategorie fallen auch die Adventskerzen mit Zahlen oder die klassischen Weihnachtskerzen. Wer sich nun die Frage stellt, warum man für Adventskerzen beispielsweise rote oder goldene Zahlen braucht: Diese sind lediglich mit den Ziffern von 1 bis 4 nummeriert, um die Symbolik der vier Adventssonntage noch einmal besonders hervorzuheben. Aber auch hier können obendrein zusätzliche Verzierungen wie zum Beispiel Sterne, Engel oder Weihnachtsmänner aufgebracht sein.

Die bessere Alternative: Bienenwachskerzen für den Advent

Eine weitere Möglichkeit dafür, welche Kerzen für den Adventskranz verwendet werden können, sind solche aus Bienenwachs, die meistens etwas teurer sind als herkömmliche Kerzen für den Advent. Sie sind vom Farbton her dunkel- bis hellgelb und verfügen über einen ganz besonderen intensiven Duft, der sich beim Anzünden der Adventskerzen noch deutlich verstärkt.

Die Farbe hängt von der Wachsart sowie dem jeweiligen Mischungsverhältnis ab. Während normale Kerzen hauptsächlich aus Paraffin oder Stearin gefertigt werden, sind diese entweder aus reinem Bienenwachs gemacht oder sie werden mit einem der anderen Rohstoffe vermischt. Wer sich einen Adventskranz mit echten Bienenwachskerzen leistet, kann jedenfalls sicher sein, dass er sich an einem besonders hellen, warmen Licht und einer überdurchschnittlich langen Brenndauer erfreuen kann.

Weihnachtskerzen mit Christbaumkugeln

Ständer für Adventskranz zur Weihnachtszeit

Große hohe brennende Kerzen

Sicherer und sauber: Adventskerzen mit LED-Technologie

Und wer es ganz unkompliziert und vor allem auch ungefährlich haben möchte, der greift am besten zu einem Adventskranz mit LED-Kerzen. Dabei handelt es sich um elektrische Adventskerzen, die mit kleinen Batterien betrieben werden. An- und ausgeschaltet werden sie entweder über einen Schalter am Boden oder mithilfe einer dazugehörigen Fernbedienung. Durch ihren Mantel aus echtem Wachs sind sie auf den ersten Blick kaum von echten Kerzen zu unterscheiden. LED-Adventskerzen werden hauptsächlich in Rot oder Weiß angeboten, sind aber teilweise auch in anderen, weniger klassischen Farben erhältlich.

Der Adventskranz selbst – viel Platz für Kreativität

Adventskränze sehen heute in vielen Fällen immer noch genauso aus wie früher. Wer es lieber traditionell und eher weniger ausgefallen mag, benutzt für die klassische Variante aus Tannenzweigen, ausschließlich rote oder weiße Kerzen. Das Ganze wird dann schließlich noch mit ein paar rot-grün-goldenen Schleifen verziert, was einer kommerziellen Umsetzung des neuzeitlichen Weihnachtsfestes vollumfänglich entspricht. Dabei lässt sich daraus viel mehr machen als nur ein einfacher grüner Kranz, in dem vier schlichte, unscheinbare Stumpenkerzen befestigt werden.

Moderne Kerzen-Kränze für den Advent

Momentan bewegt man sich allerdings eher weg von dem altbekannten Tannenzweig-Kranz und geht mehr hin in Richtung moderner Interpretationen aus Metall oder Glas. Aber auch mit Demo-Elementen aus Naturmaterialien kann eine Adventskomposition durchaus gekonnt in Szene gesetzt werden. So können die Adventskerzen zum Beispiel auch auf runden oder eckigen Holztabletts sowie Kränzen aus puristischen grauen Astgeflechten oder mit dunkelgrünen Blattpflanzen glänzen.

Der Fantasie sind dabei schlicht keine Grenzen gesetzt. Genauso können die Adventskerzen auch im Glas präsentiert oder der Adventskranz mit nur einer einzigen Kerze versehen werden. Als zusätzliche Dekoration dient alles, was in irgendeiner Form mit Weihnachten in Verbindung gebracht werden kann. Egal ob Mini-Christbaumkugeln, kleine Rentiere aus Holz, Sterne und Herzen aus Metall oder Tannenzapfen, getrocknete Früchte und bunte Schleifchen – erlaubt ist letzten Endes das, was gefällt.

Adventskerzen kaufen – ein paar allgemeine Hinweise

Wenn Du Dir nun Kerzen für Deinen Adventskranz kaufen möchtest, können wir Dir folgende Tipps an die Hand geben. Im Prinzip kannst Du Deine Adventskerzen in jedem Laden kaufen, der Dekorationsartikel und Haushaltswaren führt. Dabei musst Du nicht unbedingt zu speziellen Kerzen-Sets greifen, die ausschließlich für die Adventszeit gedacht sind. Häufig lohnt es sich, Kerzen einzeln je nach Bedarf zusammenzustellen, weil diese dann vergleichsweise günstig zu erwerben sind.

Zudem kannst Du jederzeit ein einziges Stück davon nachkaufen, ohne erneut für ein ganzes Set bezahlen zu müssen. Suchst Du dagegen nach ganz besonderen Kerzen, wirst Du entweder in Geschäften fündig, die auf Dekoration in jeglicher Hinsicht spezialisiert sind. Oder Du suchst online bei Kerzen- oder Interieur-Shops, bei denen sicherlich hin und wieder ebenfalls das ein oder andere Schnäppchen zu haben ist. Besonders günstige Kerzen für den Advent findest Du außerdem auf Portalen, bei denen zudem eine vergleichsweise große Auswahl angeboten wird.


Wie gefällt Dir diese Seite?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...