Skip to main content

LED Kerzen: die sichere flammlose-Alternative 

LED Kerzen Logo

Kerzen mit einer echten Flamme sollten niemals unbeaufsichtigt gelassen werden. Ansonsten kann es im schlimmsten Fall zu einem verheerenden Brand kommen. Wer Kinder hat oder Haustierbesitzer ist, der ist sich dieser Gefahr ganz besonders bewusst und verzichtet daher häufig auf das schöne, gemütliche Licht der Kerze. Inzwischen gibt es zu den herkömmlichen Kerzen und Teelichtern allerdings eine sehr interessante Alternative, die völlig ohne eine gefährliche Flamme auskommt. Die LED-Kerze. Die Atmosphäre, die sie ausstrahlt, ist fast mit der einer echten zu vergleichen. Schließlich verfügen auch die elektrischen Kerzen zumeist über flackerndes, wohlig warmes Licht.




Lights4fun 8er Set LED Tafelkerzen Stabkerzen Echtwachs in crème LED warmweiß 25cm

27,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2019 17:05 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Lights4fun 3er Set LED Kerzen für Außen Timer

23,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2019 18:33 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste
Lights4fun 6er Set LED Echtwachskerzen batteriebtrieben

22,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2019 17:28 *
Jetzt bei Amazon kaufenAuf die Merkliste

LED-Kerzen sind die beliebteste Alternative zu herkömmlichen Kerzen. Während es bis vor ein paar Jahren ausschließlich Modelle aus Kunststoff auf dem Markt gab, gibt es heute auch sogenannte LED Echtwachskerzen. Sie ähneln der echten Kerze in ihrem Erscheinungsbild bereits sehr. Kein Wunder also, dass auch moderne Raumausstatter auf die flammlosen Kerze zurückgreifen.

Wie funktioniert die LED-Kerze mit beweglicher Flamme?

LED-Kerzen mit flackerndem Licht sind den herkömmlichen Kerzen aus Wachs bereits optisch sehr ähnlich. Meist besteht ihr Mantel aus Kunststoff, der in einigen Fällen noch einmal zusätzlich mit Echtwachs überzogen wird. So entsteht die charakteristische, original getreue Optik.

Im Inneren des Kunststoff-Mantels befindet sich die Technik der Kerze. Das ist ganz abhängig davon, ob du dich für eine elektrische Kerze mit Batterie oder für eine mit Stromanschluss entschieden hast. Letztendlich werden – mit oder ohne Kabel – LED-Lichter mit Strom versorgt, die sich im Inneren der aus Kunststoff oder Glas gefertigten Flamme befinden.

Jene elektrische Flamme lässt sich genau dort finden, wo sie auch bei einer herkömmlichen Kerze sitzen würde. Auf den ersten Blick wird also mit Sicherheit niemand erkennen, dass es sich bei der Kerze in deinem Wohnzimmer um ein elektrisches Element handelt.

Batterie vs. Aufladbar vs. Stromanschluss vs. Solar

Grundsätzlich musst du zwischen vier verschiedenen Arten von LED-Kerzen unterscheiden: den aufladbaren Kerzen mit Akku oder Batterie, jenen mit Stromanschluss und flammlosen Kerzen mit Solar. Die Vor- und Nachteile aller Varianten liegen natürlich klar auf der Hand.

Kabellose LED Kerzen werden in der Regel mit Batterien betrieben. Einerseits bedeutet das, dass du die Kerze überall aufstellen kannst, wo du möchtest. Selbst in der hintersten Ecke deines Schlafzimmers, in der es keine Steckdose gibt. Andererseits bedeuten Batterien auch immer einen gewissen Kostenaufwand. Schließlich müssen sie in regelmäßigen Abständen nachgekauft werden. Wie viele und welche Art an Batterien du für deine LED-Kerze benötigst, hängt ganz vom jeweiligen Modell ab. In der Regel wirst du allerdings handelsübliche AAA-, AA- oder C-Batterien brauchen. Hast du in deinem Haushalt mehrere batteriebetriebene Kerzen stehen, kann das mit der Zeit dennoch ganz schön ins Geld gehen.

Flammlose Kerze dekoriert mit Blumen

Besser ist da natürlich eine wieder aufladbare Variante mit Akku. Sie zeichnet sich ebenfalls damit aus, überall aufgestellt werden zu können. Gleichzeitig werden keine Batterien, sondern lediglich ein Stromanschluss benötigt. Da wären wir allerdings auch schon beim negativen Aspekt dieser Kerzen. Nachdem der Akku leer ist, musst du die LED-Kerze wieder aufladen. Ansonsten wirst du bei der nächsten Gelegenheit kein flackerndes Kerzenlicht genießen können. Solltest du mehrere der aufladbaren Kerzen verwenden, kann es darüber hinaus zu logistischen Problemen bei der Aufladung kommen.

Eher weniger flexibel sind LED-Kerzen mit Stromanschluss. Sie kannst du nur verwenden, wenn sich in der Nähe eine Steckdose befindet. Allerdings musst du nicht ständig daran denken, die Kerze erneut aufzuladen oder neue Batterien zu kaufen.

Die LED Solar Kerzen sind ähnlich flexibel wie die Kerzen mit Batterie und Akku. Hinzu kommt, dass diese spezielle Art der Aufladung absolut nachhaltig ist, da sie sich ausschließlich des Sonnenlichts bedient. Dabei gibt es natürlich einen kleinen Haken. Ist der Himmel stark bewölkt kann die Kerze nur schwer aufgeladen werden – dasselbe gilt natürlich auch in der Nacht. Wird die LED-Solar-Kerze allerdings tagsüber auf dem Fensterbrett platziert, steht ihr abends und nachts ausreichend Strom zur Verfügung.

Bunte Farben: alles was das Herz begehrt

Die Auswahl an Materialien ist bei den flammlosen Kerzen nicht sehr groß. Das gilt jedoch nicht für die gebotenen Farben. Die Standard-Farbe der elektrischen Kerzen ist warm-weiß beziehungsweise Elfenbein. Sie ähnelt der Farbe von echten Kerzen sehr stark und gilt daher als besonders beliebt.

Daneben gibt es die LED-Kerzen allerdings auch in vielen anderen Farben. In unserem Angebot findest du etwa LED-Echtwachskerzen von Britesta in einem eleganten Rot, das sehr an die Farbe von Weihnachtskerzen erinnert. Darüber hinaus führen wir auch eine ganz besondere Echtwachskerze, die es in 18 verschiedenen Farben zu kaufen gibt. Darunter Farbgebungen wie grau und schwarz, silber und gold sowie grün, hellblau und violett. Besonders geeignet für moderne Wohnräume sind hingegen die LED-Kerzen in Holzoptik, die es bei uns im 3er Set zu kaufen gibt.

LED Candle im 3-er Set mit beweglischer Flamme für drinnen und draußen

Verschiedene Kerzen-Typen vollkommen elektrisch

Herkömmliche Kerzen mit echter Flamme gibt es in allen erdenklichen Ausführungen. Sie reichen von Teelichtern und Schwimmkerzen über Stumpen- und Stabkerzen bis hin zu Grab- und Votivkerzen. Während du dich bis vor ein paar Jahren mit einem LED-Teelicht hättest zufriedengeben müssen, stehen dir heute fast alle Möglichkeiten offen.

Neben den gewöhnlichen Kerzenformen gibt es inzwischen auch LED-Stabkerzen zur Verfügung, die perfekt in einen Kerzenständer passen und als Tischdeko eine ganz besonders romantische Atmosphäre schaffen können. Als Alternative zu herkömmlichen Stumpenkerzen gibt es auch runde elektrischen Kugelkerzen und sogar in Formen von Tannenzapfen und -bäumen, Sternen und Seerosen – nur um eine kleine Auswahl zu nennen. Schwimmkerzen mit elektrischem Licht hingegen sind eine wunderbare Ergänzung zu den bereits vorhandenen Batterie-Teelichtern.

Flammlose LED Kerzen mit Fernbedienung

Hinzu kommt eine umfassende Auswahl an elektrischen Lichtern, die auf dem sogenannten RGB-Prinzip basieren. Hier handelt es sich um Kerzen aus Kunststoff, deren Farbe – meist mithilfe einer Fernbedienung – gewechselt werden kann. Zur Auswahl stehen in der Regel bis zu 24 verschiedene Farben, die du ganz nach Lust und Laune wählen kannst. Darüber hinaus kannst du bei jenen Kerzen auch unterschiedliche Lichtstimmungen einstellen – etwa einen sanften Farbwechsel. Die Fernbedienung dient in den meisten Fällen auch zum Ein- und Ausschalten.

Die Brenndauer

Wie lange eine LED-Kerze leuchtet, hängt davon ab, ob sie mit Batterien, mit Akku, mit Solar oder mit Kabelanschluss betrieben wird. Im Fall des Batterie-Betriebs, ist wiederum die verwendete Batterie maßgebend. In der Regel kannst du allerdings von einer Leuchtdauer von etwa 100 Stunden ausgehen. In einigen Fällen sogar von noch deutlich mehr. Beim Akku hingegen ist die Leistung dessen und die vorangegangene Aufladung ausschlaggebend. Varianten mit Stromanschluss hingegen können 24/7 leuchten. Ebenfalls auf die Aufladung kommt es bei der LED-Solar-Kerze an.

Elektrische rote Kerze mit Timer und Fernbedienung

Wasserdichte Outdoor-Kerzen

Outdoor LED-Kerzen werden nicht nur als Grablicht im Außenbereich eingesetzt. Besonders in lauen Sommernächten, wenn du mit deinen Freunden tiefsinnige Gespräche auf der Terrasse, dem Balkon oder dem Garten führst, ist Kerzenlicht sehr angenehm. Es sorgt für eine besondere Stimmung und spendet etwas Licht. Wenn du deinen Haushalt vollständig auf LED Kerzen umrüsten möchtest, stehen dir auch für jene Erlebnisse ausreichend Möglichkeiten zur Verfügung. LED-Kerzen, die auch außen verwendet werden können, sind meist mit der Bezeichnung „Outdoor“ gekennzeichnet. Sie sind batteriebetrieben und können zur Not auch den ein oder anderen Regenschauer überstehen.

Besondere Funktionen

Insbesondere für den Außenbereich bieten sich elektronische Kerzen mit einem Dämmerungssensor an. Dieser registriert, wann die Dämmerung einsetzt und entfacht – ähnlich wie du es vielleicht von Außenlampen kennst – ganz automatisch das Licht. Wenn du nun im Dunkeln deinen Balkon oder Garten betrittst, leuchten die Kerzen bereits und du musst dich nicht darum kümmern, jede einzelne Kerze einzuschalten.

Eine weitere Funktion, die bei LED-Kerzen sehr geschätzt wird, ist der Timer. Dieser wird in der Regel mit einer Fernbedienung beziehungsweise mit derselben Fernbedienung, die auch für den Farbwechsel benötigt wird, eingestellt. So kannst du beispielsweise festlegen, dass die betreffende Kerze täglich in einem bestimmten Zeitraum leuchtet. Meist kannst du hier zwischen vier und acht Stunden wählen. Nachdem sie für den festgelegten Zeitraum geleuchtet hat, schaltet sie sich von selbst wieder ab und geht dann – zum eingestellten Startpunkt – auch automatisch wieder an. Weitere Timer-Kerzen findest du hier.

Eine große Auswahl an verschiedenen Größen

Elektrische LED-Kerzen mit Batterien

Wachskerzen gibt es in allen möglichen Größen und Durchmessern. Das trifft auch auf die elektrischen Kerzen zu. Flammlose Teelichter, aber auch andere LED-Kerzen, die es in ähnlicher Form ebenso entflammbar gibt, verfügen in der Regel über die entsprechenden Standardmaße. Natürlich gibt es auch besonders kleine oder spezielle XXL-Ausführungen.

Auf dieser Seite findest du insbesondere LED-Stumpenkerzen. Sie gibt es in besonders vielen Größen und Ausführungen. Da gewöhnliche Kerzen auch im Neuzustand meist nicht höher als 25 Zentimetern sind, befinden sich auch die meisten LED-Kerzen in dieser Größenordnung. So kommt es, dass du in unserer Auswahl einige 4er-Sets finden wirst, deren LED Kerzen über vier verschiedene Höhen verfügen und sich somit ideal in den Wohnraum einfügen. Daneben gibt es natürlich auch sehr kleine Varianten – etwa die von Erosway. Als besonders große Kerzen mit LEDs gelten jene mit einer Höhe von 30 Zentimetern, 40 Zentimetern und 50 Zentimetern.

Die Weihnachtszeit vollends genießen

Besonders in der Weihnachtszeit gehören Kerzen einfach dazu. Jeden Sonntag wird eine weitere Kerze an dem Advendskranz entzündet, der Weihnachtsbaum erstrahlt an Heiligabend in einem wunderschönen Kerzenschein und auch als Tischdeko werden häufig Kerzen entzündet. Kein Wunder also, dass um den 24. Dezember herum deutlich mehr Wohnungsbrände zu verzeichnen sind, als in vergleichbaren Zeiträumen im restlichen Jahr.

Hier stellt sich nicht nur für Familien mit kleinen Kindern, für Haustierbesitzer und für Senioren die Frage nach einer geeignete Alternative. Kerzen stellen nämlich grundsätzlich ein gewisses Sicherheitsrisiko dar. Deshalb haben sich einige Hersteller von flammlose Kerzen ganz speziell auf die schönste Zeit im Jahr spezialisiert und bieten alles, was das Herz in der Weihnachtszeit begehrt.

Kerzen in der Kirche am Altar mit LED

Stabile und große LED-Adventskerzen etwa passen perfekt auf den Adventskranz. LED-Weihnachtskerzen in warmen Rottönen, in Gold, Silber und mit Glitzer versehen können ohne Sicherheitsbedenken auch die ganze Nacht leuchten. Selbst für die Kerzen am Weihnachtsbaum bedarf es endlich keiner Lichterkette mehr, die jedes Jahr aufs Neue Probleme bereitet. Spezielle LED-Tafelkerzen eignen sich – zusammen mit einer entsprechenden Befestigung – wunderbar als Weihnachtsbaum-Beleuchtung.

Zeit, Geld und Müll bei Grabkerzen sparen

Sowohl tagsüber, als auch Nachts brennen auf dem Friedhof unzählige Grablichter. Tagtäglich werden sie von Angehörigen neu entzündet, ausgetauscht und wenn sie ausgebrannt sind, weggeworfen. Das bedeutet nicht nur einen immensen Zeitaufwand – den uns unsere Verstorbenen natürlich Wert sind. Auch der Müll, der durch die herkömmlichen Grabkerzen entsteht, ist nicht von der Hand zu weisen.

Große led Echtwachskerzen mit beweglicher Flamme und Batterie

Deshalb gibt es inzwischen auch eine große Auswahl im Bereich der LED-Grabkerzen und -Votivkerzen. Natürlich müssen auch sie regelmäßig aufgeladen werden. Allerdings erzeugen sie keinen Verpackungsmüll mehr und sind auf lange Sicht auch deutlich kostengünstiger. Wichtig ist hier lediglich, dass sie sich auch für den Außenbereich eignet.

Wie sicher sind die elektrischen Lichter mit beweglicher Flamme wirklich?

Dass von den LED-Kerzen – dank nicht vorhandener Flamme – keine allzu große Brandgefahr ausgeht, ist womöglich jedem klar. Dennoch muss gesagt werden, dass das verwendete Leuchtmittel beziehungsweise die LEDs im Inneren der Kerze dennoch für eine gewisse Wärmeentwicklung sorgen. Normalerweise ist diese nicht so stark, dass du dich an der Kerze verbrennen könntest. Auch eine Brandgefahr ist durch die entstehende Wärme nur in einem minimalen Maße gegeben. Dennoch solltest du immer bedenken, dass es sich hier um Elektronik handelt. Ein technischer Defekt oder ein Kurzschluss können daher durchaus für einen Schwellbrand sorgen. Das Risiko für einen solchen Defekt ist allerdings sehr gering.


Wie gefällt Dir diese Seite?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen vorhanden)
Loading...