Skip to main content

Der Do it yourself Teelichtofen zum selber bauen

Jeder der zu Hause einen Schwedenofen oder gar einen Kachelofen hat, weiß die wohlige Wärme des Feuers zu schätzen. Leider ist nicht jede Wohnung für einen Ofen dieser Art ausgelegt und schon gar nicht jeder Geldbeutel. Umso schöner, wenn es eine Möglichkeit gibt einen kleinen Tischofen aufzustellen. Man könnte es auch Teelichtheizung, Blumentopfheizung oder Tontopfheizung nennen.

Jeder dieser Begriffe beschreibt die Einzigartigkeit dieser kleinen Heizung. Der besondere Clou: Den Teelichtofen kannst du mittels ganz einfacher Gegenstände, komplett selber machen! Diese Tatsache macht ihn noch attraktiver, denn wer kann schon von sich behaupten seinen eigenen Ofen selbst gebaut zu haben?

Hier erhältst du eine Materialliste und erfährst wie du den praktischen Keramikofen Schritt für Schritt selber bauen kannst.

Was du dir für den Kerzenofen beschaffen musst:

materialliste um einen teelichtofen zu bauen
  • 1x großer Blumentopf aus Ton
  • 1x kleiner Blumentopf aus Ton
  • 1x Untersetzer für großen Blumentopf
  • 1x Gewindestange aus Stahl
  • 1x Hutmutter passend für die Gewindestange
  • 6x Unterlagscheiben passend für die Gewindestange
  • 4x Schraubenmutter passend für die Gewindestange
  • 1x Abstandshalter (kann man verwenden, muss man aber nicht)

Hilfsmittel zur Herstellung:

eine Eisensäge, Schraubenschlüssel (2 Stück für das Gegendrehen), eine Bohrmaschine mit passendem Bohrer und einen Zollstock.

Der Teelichtofen ist sehr variabel in der Herstellung. Die endgültige Größe kannst du selbst bestimmen. Auch die Farbe des Topfes obliegt ganz deiner Vorstellung. Je nach Größe der Töpfe sind die Materialien entsprechend anzupassen.

Beachte folgende Punkte:

  • Die Unterlagscheiben sollten die mittigen Löcher am Boden der Blumentöpfe gut Abdecken
  • Die Muttern und Unterlagscheiben müssen zum Durchmesser der Gewindestange passen
  • Der Abstandhalter, sofern er eingesetzt wird, sollte etwa so groß sein, wie der Höhenunterschied zwischen den beiden Tontöpfen

Die ausführliche Bauanleitung für die Tontopf-Heizung

Schritt 1 – Anpassung der Gewindestange

Selten erhält man die Gewindestange in genau der richtigen Länge. Für gewöhnlich bekommt man verschiedene Standardlängen. Du kannst sie dir jedoch mit Hilfe einer geeigneten Säge ganz einfach auf die richtige Länge kürzen. Je nach Größe deiner Töpfe, kannst du dir die Länge selbst ausrechnen.

Rechne dafür die Höhe deines Untersetzers und die Höhe des großen Blumentopfes zusammen. Dazu rechnest du den Überstand oben und unten mit ungefähr drei Zentimetern ein, sowie den Abstand von Topf zu Untersetzer. Dieser sollte zwischen fünf und sechs Zentimeter liegen. Ein paar Zentimeter zu viel oder zu wenig ist dabei nicht gravierend.

Schritt 2 – Das Grundgerüst des Ofens herstellen

Zu aller erst wird die Bodenplatte mit einem Loch versehen. Dafür muss genau die Mitte des Untersetzers ausgemessen werden. Nun wird ein Loch gebohrt, durch welches im Anschluss die Gewindestange geführt werden kann. Sei hier besonders vorsichtig, damit der Ton nicht reist oder zerspringt.

Auf der Unterseite des Tontellers, wird die Gewindestange nun mit einer Unterlagscheibe und einer Mutter festgedreht. Dabei liegt die Unterlagscheibe zwischen Mutter und Tontopf. Dasselbe wird auf der anderen Seite des Tontellers wiederholt. Die Muttern sollten so fest wie möglich, mit Hilfe der beiden Schraubenschlüssel, angezogen werden. Somit werden die einzelnen Teile zu einer festen Einheit fixiert und bilden die Grundlage für den Kerzenofen.

ton-bodenplatte mit gewindestange einer teelichtheizung ton-bodenplatte mit gewindestange und Mutter einer teelichtheizung ton-bodenplatte mit gewindestange einer teelichtheizung - 2

Schritt 3 – Aufhängung des ersten Blumentopfes

Als nächstes wird eine weitere Mutter auf die Gewindestange gedreht. Diese sollte so ungefähr sieben bis zehn Zentimeter tief angebracht werden, da sie die Aufhängung für den kleinen Blumentopf darstellt. Auf die Mutter folgt eine weitere Unterlagscheibe und anschließend der kleine Tontopf. Nun kommt wieder eine Unterlagscheibe auf den Topf.

Solltest du einen Abstandshalter einsetzen, wird dieser nun auf die Unterlagscheibe gesetzt, gefolgt von einer weiteren Mutter. Auch hier wird wieder mit Hilfe der Schraubschlüssel, alles fest nachgezogen. Der Abstandhalter kann helfen, den zweiten Topf präziser anzubringen und alles etwas stabiler zu halten.

Es funktioniert aber auch wunderbar, wenn du den kleinen Topf direkt mit der Mutter fixierst und weiter oben eine weitere Mutter anbringst, auf welche später der zweite Topf gehängt werden kann. Der Abstand zwischen den Blumentöpfen ist wichtig, damit sich die für den Ofen essentielle Luftschicht, zwischen den Töpfen sammeln und erhitzen kann.

zusammenbau des oberen teils der blumentopf-heizung zusammenbau des oberen teils der blumentopf-heizung.JPG-2 zusammenbau des oberen teils der blumentopf-heizung.JPG-3

Schritt 4 – Aufhängung des zweiten Topfes und Fertigstellung des Teelichtofens

Auf die letzte Mutter folgt nun wieder eine der Unterlagscheiben. Diese sollte groß genug sein, damit der große Blumentopf davon gehalten werden kann. Anschließend wird der große Topf über die Unterlagscheibe gestülpt und mit einer weiteren Unterlagscheibe abgedeckt.

Danach muss nur noch die Hutmutter auf dem Endstück der Gewindestange fixiert werden, um das ganze schön abzurunden und die Verletzungsgefahr an der scharfen Kante zu verringern. Schon ist die praktische Tischheizung fertig und kann mit Teelichtern auf der Bodenplatte bestückt werden.

die letzten arbeitsschritte beim beu eines kerzenofens die letzten arbeitsschritte beim beu eines kerzenofens-2.JPG

Wenn die Materialen erst einmal besorgt sind und alles vorbereitet ist, geht die Montage des Kerzenofens ruck zuck von der Hand. Wer sich nicht zutraut, alle benötigten Werkstücke zu beschaffen oder schlichtweg etwas Zeit sparen möchte, kann in die Schummel-Kiste greifen. Das Konzept des Tischofens ist bereits so weit ausgetüftelt, dass verschiedene Shops einen kompletten Teelichtofen-Bausatz anbieten. So wird nur noch das passende Werkzeug benötigt, die Einzelteile werden bequem und Montagebereit nach Hause geliefert.

Die Vorteile der Blumentopfheizung

Neben dem Aspekt eines selbst gebauten Tonofens, hat die Kerzenlicht-Heizung noch viele weitere Vorteile:

Das Stromsparen durch Teelichter
Der Tontopf erhitzt sich durch die Flamme der Teelichter und strahlt die Wärme ab. Zudem speichert er die Wärme für einen längeren Zeitraum. Das bedeutet, wenn du die Kerzen ausmachst, heizt die Tontopfheizung noch eine ganze Weile nach. Je nach Raumgröße, Raumtemperatur und Brenndauer des Ofens, kann das schon einmal eine halbe Stunde bis Stunde sein. Die konventionelle Heizung kannst du in dieser Zeit runter drehen.

Die preiswerte Heizung
Nicht nur Strom wird beim Heizen mit Kerzen gespart, auch andere Kosten sind deutlich geringer. So kannst du dir die Heizung äußerst günstig selber bauen. Im Verhältnis zu einem großen Kachelofen, welcher auch noch eine Menge Holz verschlingt und einen Schornstein benötigt, ist die kleine Tischheizung viel günstiger in der Anschaffung und auch im Verhalten.

Mobil und flexibel einsetzbar  
Der kleine, praktische Keramikofen ist unglaublich mobil. Da wo gerade Wärme benötigt wird, kann man ihn auch einsetzen. Im Sommer kann er, bei Einbruch der kühlen Nachtluft, auf dem Balkon Wärme und etwas Licht spenden. Im Herbst oder Winter findet er seinen Platz auf dem Couchtisch oder im Esszimmer und spendet dort seine wohlige Wärme.

Warmes und romantisches Ambiente

Der Teelichtofen lädt zum Entspannen ein und verbreitet ein ruhiges und gemütliches Ambiente im gesamten Raum. Mit dem warmen schimmernden Feuer der Teelichter, spendet er zudem noch ein weiches Licht in den Abendstunden.

Für die Duftkerzenfans: Es können beliebig viele Teelichter gegen duftende Kerzen ausgetauscht werden. Somit spendet der Kerzenofen nicht nur Wärme und Licht, sondern verteilt auch einen ganz individuellen Duft.

tolle teelochofen aus verschiedenen töpfen mit brennen kerzen

Darauf solltest du unbedingt achten

Beim Bau der alternativen Heizung sollten nur hochwertige Materialien verwendet werden. Man darf nicht vergessen, dass hier Feuer und hohe Temperaturen immer mit von der Partie sind. Besonders wichtig ist, dass die Tontöpfe keine Risse oder Macken haben, welche durch die Wärme weiter aufplatzen könnten.

Des Weiteren darf man nicht unterschätzen, dass die Teelichtheizung teilweise mehr als 75° C erreichen kann und auch nach dem ausmachen noch weiter nachheizt. Beim Verschieben oder Transportieren ist daher äußerste Vorsicht geboten. Im Idealfall bleibt die Heizung, wenn Sie einmal ihre Temperatur erreicht hat, an ihrem Standort stehen.

Um das bestmögliche aus dem Teelichtofen heraus zu holen, solltest du langlebige Teelichter verwenden, welche eine hohe Brenndauer haben.

Mit einem selbstgebauten Teelichtofen kann man nichts falsch machen. Egal ob für den Eigenbedarf oder als Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag, der Keramikofen aus ordinären Blumentöpfen, ist überall ein Hit.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *